COMBIMASS® compact

  • Thermisches System zur direkten Messung von Gasmasse oder Normvolumen
  • Messwert unabhängig von Druck und Temperatur
  • für Gastemperaturen bis 290 °C und Drücke bis zu 63 bar
  • Druckfestes Edelstahlgehäuse mit getrenntem Anschlussraum
  • Drehbar angeordnete Kabelverschraubung zur optimalen Montage auch im Freien
  • Kompakt, robust und zuverlässig, einfache Installation und Wartung
  • Digitale Signalverarbeitung für exakte Messwerte
  • Ausbaufähig durch modulares Konzept
  • Ausführung optional in EEx [ed] Zone 1 bzw. EEx [ia] Zone 0

DAS SYSTEM
Bei den Messsystemen der COMBIMASS® compact Serie handelt es sich um Feldtransmitter zur Durchflussmessung von Gasen insbesondere für Prozessanwendungen bei Prozesstemperaturen bis 290°C und Prozessdrücken bis 63 bar. Die Geräte sind optional in explosionsgeschützter Ausführung sowohl für Zone 1 als auch für Zone 0 lieferbar. Sie arbeiten nach dem thermischen Prinzip und messen direkt den Gasmasse- bzw. Normvolumenstrom, unabhängig von Druck- und Temperatur des Mediums.
Alle Geräte der COMBIMASS
® Serie zeichnen sich durch eine sehr leistungsfähige, digitale Elektronik aus. Wichtige Merkmale der Elektronik für die praktische Anwendung sind sowohl die Temperaturkompensation als auch die Wahl verschiedener Messmodi (Konstant-Strom bzw. Konstant-Temperatur).
Die Elektronik des COMBIMASS
® compact ist in einem druckfesten Edelstahlgehäuse mit getrenntem Anschlussraum untergebracht. Zur optimalen Montage, insbesondere auch bei der Installation des Transmitters im Freien, ist die Kabelverschraubung drehbar angeordnet. Optional ist für diese Gehäuseausführung auch ein 8-stelliges Display mit Bedienfeld zur Anzeige des aktuellen Durchflusswertes sowie des Summenwertes und zur einfachen Vor-Ort-Bedienung des Transmitters erhältlich.
Die Ausgabe der Messwerte erfolgt über einen isolierten 4-20 mA Analogausgang sowie einen frei parametrierbaren Impulsausgang. In eigensicherer Ausführung wird das System über einen eigens hierfür entwickelten Speisetrenner versorgt. In diesem Fall werden die Messwerte über ein nach dem Speisetrenner installiertes Modul ausgegeben. Sowohl die Elektronik des Speisetrenners als auch die des Ausgabemoduls sind in einem Hutschienengehäuse zur einfachen Schaltschrankmontage untergebracht. Dort kann auch ein optional erhältliches Graphikdisplay installiert werden.
Das Messsystem kann kundenspezifisch konfiguriert werden. Jedes System wird vor der Auslieferung in unserem CAMASS
® Kalibrier-Technikum unter realen Betriebsbedingungen kalibriert.


ANWENDUNGSBEISPIELE

  • Luft und technische Gase
  • Brenngase wie Methan, Propan, Erdgas, ...
  • Abgasmessung, insbesondere bei hohen Prozesstemperaturen
  • Primärluft in Verbrennungsanlagen
  • Hoch korrosive, explosive und leicht brennbare Gase
  • Gase unter extremen Prozesstemperaturen und Prozessdrücken
  • Prozessgase wie Acetylen, H2, Phosgen, Ozon, ...
  • Gase und Gasgemische mit bekannter Zusammensetzung